Wie ein Hörverlust mit unserer Gesundheit zusammenhängt

Laut neuesten Schätzungen der WHO vom März 2019 haben weltweit 466 Millionen Menschen einen Hörverlust, der ihre Lebensqualität einschränkt.

Dabei geht die WHO davon aus, dass im Jahr 2050 mehr als 900 Millionen Menschen einen Hörverlust haben werden. Neben einer der Hauptursachen – dem Altern – sind die Gründe dafür vor allem übermässiger Lärm, die Einnahme bestimmter Medikamente, Infektionskrankheiten oder Vererbung.

Unbehandelte Schwerhörigkeit verursacht jährliche globale Kosten von 750 Milliarden USD, die durch die Gesellschaft zu tragen sind. Demgegenüber steht der Nutzen, der eine rechtzeitige Diagnose und Versorgung von Schwerhörigkeit nicht nur den Betroffenen, sondern auch dem Umfeld und der Gesellschaft bringt.

Auch in der Schweiz sind nach aktuellen Schätzungen 7,7% der Gesamtbevölkerung – ca. 660.000 Menschen – von einem Hörverlust betroffen. Mehr als zwei Drittel davon – 485.000 Betroffene – haben ihre Schwerhörigkeit noch nicht behandeln lassen. Die daraus resultierenden Kosten belaufen sich auf 6,3 Milliarden Franken pro Jahr.

 

 

Fact 1

Demenz

Wussten Sie, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen einem Hörverlust und den kognitiven Fähigkeiten eines Betroffenen gibt. Menschen mit Hörverlust haben ein bis zu 2,5x höheres Risiko an Demenz zu erkranken.

Fact 2

Depression

Wussten Sie, dass Menschen mit einem unbehandelten Hörverlust häufiger an Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen leiden, als Menschen mit Hörverlust, die mit Hörsystemen versorgt sind.

Fact 3

Kosten unbehandelter Schwerhörigkeit

Wussten Sie, dass unbehandelte Hörverluste alleine in Europa jährliche Kosten von 236 Milliarden Franken verursachen – das entspricht ca. 9.300 Franken pro Person, die einen unbehandelten Hörverlust aufweist.

Fact 4

Eingeschränkte Lebensqualität

Wussten Sie, dass ein unversorgter Hörverlust einen signifikanten Einfluss auf die Lebensqualität hat. Die Konsequenzen sind Wut, Frustration und Angstzustände und dabei mitunter die häufigsten Ursachen für den Verlust von sozialen Bindungen.

Fact 5

Höhere allgemeine Gesundheitskosten

Wussten Sie, dass Menschen mit unversorgten Hörverlusten signifikant höhere allgemeine Gesundheitskosten verursachen, die von den Krankenkassen undSozialsystemen getragen werden müssen

Fact 6

Berufliche und soziale Integration

Wussten Sie, dass die Versorgung mit Hörgeräten einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit und zur Integration in das Berufsleben leistet, da Menschen mit Hörverlust ein signifikant höheres Risiko auf Arbeitslosigkeit und Bezug von Sozialleistungen haben.

Aktuell

Frohe Festtage!

Die Geschäftsstelle bleibt vom 23. Dezember 2019 bis am 5. Januar 2020 geschlossen.

Wir wünschen...

mehr erfahren

Mitgliederversammlung 2019: Politik, Bildung, Gesetzgeber und Geselligkeit

mehr erfahren

Zur News-Übersicht